Neuer Vorstand der INGE St.

Amtsübergabe

Am 29. November 2011 fand in einer außerordentlichen Generalversammlung die Übergabe des Amtes des Vorstandsvorsitzes der Initiative Gehirnforschung Steiermark durch Rektorin Christa Neuper an Univ.-Prof. Dr. Peter Holzer, Professor für Experimentelle Neurogastroenterologie an der Medizinischen Universität Graz und Leiter der Forschungseinheit für Translationale Neurogastroenterologie, statt. Univ.-Prof. Neuper, die am 1. Oktober 2011 die verantwortungsvolle Aufgabe des Rektorenamtes antrat, legte die Geschicke von INGE St. vertrauensvoll in die Hände von Prof. Holzer, der selbst von Beginn an am Aufbau der Forschungsplattform mitgewirkt und sich in seiner Funktion als langjähriges Mitglied um die Vernetzung im Rahmen von INGE St. verdient gemacht hat.

Willkommen im Vorstand

Assoz.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Christian Enzinger, Universitätsklinik für Neurologie (MUG), leitet die Arbeitsgruppe für „Neuronale Plastizität und Reparatur“ an der Universitätsklinik für Neurologie der Medizinischen Universität Graz. Er beschäftigte sich in seiner Dissertation mit „Kernspintomographischen Veränderungen bei Multipler Sklerose in Abhängigkeit vom APO-E Genotyp“ und promovierte 1998 an der medizinischen Universität Graz. 2006 wurde dem Facharzt für Neurologie die venia docendi für Neurologie als Privatdozent verliehen. Christian Enzinger forscht mittels moderner bildgebender Methoden mit der Zielsetzung einer Erweiterung des Verständnisses physiologischer und pathologischer Funktionsabläufe des Zentralnervensystems auf dem Gebiet der Multiplen Sklerose, des Schlaganfalls und der altersbezogenen Kleingefäßerkrankungen des Gehirns.

Ass.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Reinhold Scherer, Institut für Semantische Datenanalyse/Knowledge Discovery (TU), ist stellvertretender Leiter des Instituts für Semantische Datenanalyse der Technischen Universität Graz und im Labor für Gehirn-Computer-Schnittstellen der TU Graz (BCI-Lab) tätig. Scherer promovierte 2008, in seiner wissenschaftlichen Tätigkeit fokussiert er die Arbeit mit nicht-invasiven EEG-basierten Gehirn-Computer-Schnittstellen. Weitere Forschungsschwerpunkte liegen auf der statistischen und adaptiven Signalverarbeitung sowie auf der roboter-vermittelten Rehabiliation. Von 2008 bis 2010 war Reinhold Scherer als Postdoc-Forscher am Department for Computer Science & Engineering der University of Washington, Seattle, tätig.

Univ.-Prof.in DDr.in Elisabeth Weiss, Institut für Psychologie (KFU), ist Leiterin der Abteilung für Biologische Psychologie der Karl-Franzens-Universität Graz. Sie promovierte 1994 zur Doktorin der Gesamtheilkunde und nahm im Anschluss ein Psychologiestudium an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck auf. 2005 promovierte Prof.in Weiss zur Doktorin der Naturwissenschaften. In ihrer Habilitationsschrift arbeitete sie zum Thema „Kognitive Leistungen und neuronale Aktivierungsmuster bei gesunden Probanden und schizophrenen Patienten“. Seit 2008 ist sie als Psychotherapeutin im Bereich Verhaltenstherapie tätig. Seit 2009 ist Elisabeth Weiss Universitätsprofessorin für Biologische Psychologie an der Universität Graz.

 

Zielsetzungen

Die Ziele der INGE St. sind...

Wirkungsbereich

Die Wirkungsbereiche der INGE St. sind...

Werden Sie Mitglied!

Melden Sie sich noch heute an.

Forschungspreis

Einmal im Jahr verleiht die INGE St. für wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Gehirnforschung den INGE St. Forschungspreis im Wert von €5000.Weiterlesen …

Förderstipendium

Einmal im Jahr vergibt die INGE St. Förderstipendien in Höhe von €300 für Aktivitäten im Inland und in Höhe von €700 für Aktivitäten im Ausland.Weiterlesen …