Nachlese zur Veranstaltung: Stress, Burnout und Depression: die Neurowissenschaften zeigen Auswege auf

Wann: 12. November 2014 um 16:00
Wo: Kammersaal

Die INGE St. lud zum Nachmittagssymposium, dass sich dem aktuellen Themen Stress, Burnout und Depression widmete. Zahlreiche Interessenten besuchten die Veranstaltung und führten eine lebhafte Diskussion mit den Referenten.

 

Programm

 

Veranstaltungsinhalt:

kGruppenfoto 01

von links: Prof. Raffael Kalisch, Prof. Markus Heinrichs, Prof. Elisabeth Binder, Prof. Peter Holzer, Prof. Andreas Schwerdtfeger, Dr. Walter Wurm

 

kGruppenfoto 02

von links: Dr. Walter Wurm, Prof. Andreas Schwerdtfeger, LR Mag. Christopher Drexler, Prof. Markus Heinrichs, Prof. Peter Holzer, Prof. Raffael Kalisch

 

kSymposium 2014 02

LR Mag. Christopher Drexler und Prof. Peter Holzer

Zielsetzungen

Die Ziele der INGE St. sind...

Wirkungsbereich

Die Wirkungsbereiche der INGE St. sind...

Werden Sie Mitglied!

Melden Sie sich noch heute an.

Forschungspreis

Einmal im Jahr verleiht die INGE St. für wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Gehirnforschung den INGE St. Forschungspreis im Wert von €5000.Weiterlesen …

Förderstipendium

Einmal im Jahr vergibt die INGE St. Förderstipendien in Höhe von €300 für Aktivitäten im Inland und in Höhe von €700 für Aktivitäten im Ausland.Weiterlesen …