BioSig

ProjektmitarbeiterInnen

BioSig – Eine freie Softwarebibliothek für Biosignalverarbeitung

Die Entwicklung von Software zur Analyse von biomedizinischen Signalen, wie z.B. Elektroenzephalogramm (EEG), Elektrokardiogramm (EKG) etc. spielt in der Forschung eine wesentliche Rolle.

Die Biosignalverarbeitung besteht aus verschiedenen Aspekten. Biosignaldaten sind aufzuzeichnen, zu speichern, um später darauf zugreifen zu können. Die Rohdaten müssen aufbereitet, sowie von Artefakten und Störungen gereinigt werden. In der Literatur werden eine Vielzahl von Algorithmen und Methoden zur Analyse beschrieben und es werden charakteristische Merkmale extrahiert. Diese Merkmale stellen wichtige Zwischenergebnisse dar und werden in weiterer Folge mit statistischen Methoden oder mittels Klassifikationsverfahren analysiert um relevante wissenschaftliche Aussagen treffen zu können. Natürlich spielt auch die Visualisierung und Präsentation der Ergebnisse eine wichtige Rolle.

Bisher gab es jedoch keine allgemein zugängliche Bibliothek für Software zur Biosignalanalyse. Viele verschiedene Gerätehersteller speichern die Daten in unterschiedlichen Formaten. Die Analysemethoden sind zwar in wissenschaftlichen Artikeln beschrieben, die zugehörige Software jedoch nur selten zur Verfügung gestellt. Damit war es oft notwendig, bekannte Methoden immer wieder in Software zu implementieren. Das BioSig-Projekt soll diesen (unnötigen) Mehraufwand abstellen, indem es eine Sammlung dieser Software darstellt. Mittels des Entwicklungsmodells für “Freie Software” hat jeder die Möglichkeit die Software in ihrem Kern zu analysieren, zu modifizieren und zu verbessern. In anderen Beispielen hat sich auch gezeigt, dass die Qualität von “Freier Software” oft wesentlich besser ist, als von vergleichbarer “geschlossener” Software.

Die wichtigsten Eckpunkte des BioSig-Projektes sind:
• die Unterstützung von über 40 verschiedenen Datenformaten. Dies ist mehr als jede andere bekannte Software auf diesem Gebiet,
• BioSig stellt Funktionen zur Echtzeitverarbeitung zur Verfügung wie sie für Biofeedback und Brain-Computer Interface benötigt werden.
• Viewing und Scoring Software, um Biosignaldaten zu betrachten und damit Experten Anmerkungen hinzufügen können
• Umfangreiche Bibliothek zur Analyse von Biosignaldaten, welche ständig erweitert wird.
• Ein wesentlicher Aspekt ist, dass BioSig “Freie Software” ist. Die Lizenz “General Public License” (GPL) stellt auch sicher das BioSig auch in Zukunft “frei” ist.

Screenshot von der Viewing und Scoring Software

Die Schwerpunkte von BioSig-Projekt liegen in der BCI-Forschung, EEG-Analyse, EKG und Herzratenanalyse. Viele Benutzer verwenden BioSig auch wegen der Unterstützung der vielen verschiedenen Datenformaten. Nähere Informationen über das Biosig-Projekt finden sie unter http://biosig.sf.net.

 

Zielsetzungen

Die Ziele der INGE St. sind...

Wirkungsbereich

Die Wirkungsbereiche der INGE St. sind...

Werden Sie Mitglied!

Melden Sie sich noch heute an.

Forschungspreis

Einmal im Jahr verleiht die INGE St. für wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Gehirnforschung den INGE St. Forschungspreis im Wert von €5000.Weiterlesen …

Förderstipendium

Einmal im Jahr vergibt die INGE St. Förderstipendien in Höhe von €300 für Aktivitäten im Inland und in Höhe von €700 für Aktivitäten im Ausland.Weiterlesen …