Einsatz von fMRT zum Studium der Motorkontrolle

ProjektmitarbeiterInnen

Funktionelle MRT zur Darstellung supraspinaler neuronaler Kontrollmechanismen der Beinbewegung – Der Einsatz funktioneller MRT (fMRT) zum Studium der Motorkontrolle bei Gangstörungen infolge subkortikaler ischämischer zerebraler Infarkte

Erste Pilotstudien haben die grundlegende Möglichkeit aufgezeigt, funktionelle Magnetresonanztomographie (fMRT) zum Monitoring erfolgreicher Rehabilitation nach Schlaganfall einzusetzen, wovon sich in Zukunft wesentliche Einblicke in zugrundeliegende Mechanismen neuronaler Plastizität erwarten lassen.

Besonders wichtig erscheint eine Verbesserung der Rehabilitation von Gangstörungen, welche einen Hauptfaktor für Behinderung darstellen. Die Entwicklung eines entsprechenden fMRT-Paradigmas und dessen Anwendung bei PatientInnen nach Schlaganfall stand im Mittelpunkt dieser Projekte.

In einer an der Universität Oxford durchgeführten Studie konnte an 30 Normalpersonen im Alter von 27 bis 80 Jahren eine robuste Aktivierung sensorimotorischer zerebraler Netzwerke zur Steuerung der Bewegung der unteren Extremität mittels eines neuentwickelten Paradigmas demonstriert werden.

Dieses Paradigma wurde anschließend in einer Kohorte von 18 PatientInnen zum Studium zentraler Mechanismen zur Limitation der funktionellen Behinderung nach Schlaganfall eingesetzt. Die Ergebnisse dieser erfolgreichen Kollaboration Graz – Oxford wurden im Rahmen der 3. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Neurologie in Graz und am 15. Internationalen Meeting der European Neurological Society (ENS) in Wien einem Fachpublikum präsentiert.

Zielsetzungen

Die Ziele der INGE St. sind...

Wirkungsbereich

Die Wirkungsbereiche der INGE St. sind...

Werden Sie Mitglied!

Melden Sie sich noch heute an.

Forschungspreis

Einmal im Jahr verleiht die INGE St. für wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Gehirnforschung den INGE St. Forschungspreis im Wert von €5000.Weiterlesen …

Förderstipendium

Einmal im Jahr vergibt die INGE St. Förderstipendien in Höhe von €300 für Aktivitäten im Inland und in Höhe von €700 für Aktivitäten im Ausland.Weiterlesen …